image



Tauferneuerungsfest unserer Erstkommunionkinder

Am Freitag, den 16. März kamen unsere Erstkommunionkinder um 18:30 mit ihren Eltern, Paten, Verwandten und Tischmüttern in die Pfarrkirche, um ihrer Taufe zu gedenken und das Taufversprechen zu erneuern.


In dieser Feier taten unsere Erstkommunionkinder alles, was Eltern und Paten bei ihrer Taufe für sie getan haben.
Herr Pfarrer segnete das Wasser. Es wurde in das Taufbecken geleert und alle Kinder gingen hin, nahmen Weihwasser und machten damit ein Kreuzzeichen.
Herr Pfarrer sagte dann, was bei ihrer Taufe geschehen ist. Gott hat sie zu ihren Kindern angenommen und ihren Namen in seine Hand geschrieben d.h. Gott mag sie besonders, er begleitet sie auf ihrem Lebensweg, er lässt sie nie allein.
An der Osterkerze wurden dann die Taufkerzen der Kinder entzündet – Eltern oder Paten stellten sich hinter ihnen und sagten ihnen etwas Gutes für ihr Leben, einen Segenswunsch. Dann antworteten die Kinder auf die Fragen des Herrn Pfarrers und erneuerten ihr Taufversprechen.
Nach der Anrufung der heiligen Namenspatrone der Kinder bekamen die Erst-kommunionkinder ihr Taufdeckerl und Weihwasser mit nach Hause. Jedes Mal, wenn sie zu Hause dieses geweihte Wasser nehmen und sich bekreuzigen, sollen sie an ihre Taufe denken und an das, was Gott ihnen alles dabei versprochen hat: „Du bist mein geliebtes Kind!“
Dieses Fest, das Rel. Lehrer Günther Seiringer seit ca. 15 Jahren mit den Erstkommunionkindern feiert, ist nach dem Fest der Versöhnung (Erstbeichte) ein wesentlicher Bestandteil der Erstkommunionvorbereitung.

Danke an Josef Poscher (Fotoklub Feldkirchen) für die Fotos.