image



Gottesdienst der ersten Klassen in der Fastenzeit

Mit ihren Lehrerinnen und ihrem Religionslehrer kamen die Kinder der beiden ersten Klassen in die Pfarrkirche.
Die Kinder sagten zunächst, was ihnen schwer fällt: z.B. das Aufstehen in der Früh, ins Bett gehen am Abend, sich nach einem Streit versöhnen, beim Spiel verlieren…usw. Jedes Mal legten sie einen Stein auf ein violettes Tuch.
DSC03916

Herr Pfarrer sprach dann ein Gebet:
„Guter Gott, manchmal fällt uns etwas schwer. Lass uns nicht vergessen, dass du gerade in schwierigen Augenblicken bei uns bist. Hilf uns, die Schwierig-keiten in unserem Leben mit deiner Hilfe zu überwinden. Amen.
Einige Kinder formten dann aus den Steinen ein Kreuz. Das Kreuz erinnert uns an Jesus. Am Ende seines Lebens hat er manches erlebt, was ihm schwer gefallen ist. In der Karwoche denken wir besonders daran. Aber das Traurige war nicht das Ende. Deshalb feiern wir zu Ostern, dass Jesus von den Toten auferstanden ist.
Eine Osterkerze wurde deshalb mitten in das Steinkreuz gestellt.
Wieder betete Herr Pfarrer: „Gott, der gute Vater von Jesus und von uns begleite uns auf unseren Wegen bis hin zum Osterfest; er gebe und Kraft und Mut, wenn uns etwas schwer fällt und schenke uns immer wieder seine Freude.

DSC03917

DSC03919

DSC03922

DSC03927

DSC03928