image



Fronleichnam und Fronleichnamsprozession

Beim Fronleichnamsgottesdienst, der dieses Mal wegen der niedrigen Temperaturen in der Kirche und nicht am Marktplatz gehalten wurde, betonte Pfarrer Josef Pesendorfer in seiner Predigt:

DSC_0414

„Die Fronleichnamsprozession gehört zum wertvollsten Traditionsgut unserer Gemeinden. Sie ist mehr als Folklore und Prachtentfaltung.

Sie will uns im Gehen durch den Ort anregen, über unser Leben nachzudenken – was uns leben lässt – wovon und woraus wir leben können.

Heute steht die Gegenwart Christi in der Eucharistie – im heiligen Brot – im Mittelpunkt.

Christus ist bei uns, wenn wir uns heute auf den Weg durch unseren Ort machen. Und wir gehen „in alle Himmelrichtungen“ – bittend und dankend, dass er – wie die Sonne – alle Richtungen unserer Gemeinde und unseres Alltags bescheint und erleuchtet!“

Und so gaben wir jedem Altar den Namen einer Himmelsrichtung – Osten, Süden, Westen, Norden – sagten Gott in den Fürbitten unsere Anliegen in der weiten Welt und bei uns und baten ihn dann um seinen Segen.

 

Allen, die einen Beitrag zum Gelingen des Fronleichnamsfestes und der Fronleichnamsprozession geleistet haben – und es waren wieder sehr viele – , aber auch allen, die daran teilgenommen haben, sagen wir ein großes „DANKE“!

DSC_0379

DSC_0403

DSC_0382

 

DSC_0400

DSC_0385

DSC_0383