image



Archiv

Kinderkirche im Advent – 4. Adventsonntag

Die vierte Kerze brennt. Unsere wunderschöne Weihnachtskrippe wartet auf euch in der Kirche – schaut sie euch in Ruhe an! Die MesnerInnen haben sie extra für euch früher aufgestellt. Melchior erzählt seine Geschichte fertig. Der Christbaum kann geschmückt werden (Material dafür findet ihr in der Kirche) & auch das Weihnachtsrätsel kann gelöst werden. Wir sind bereit – Christi Geburt ist nahe! Wir sehen uns dann am 24.12. bei der alternativen Kindermette, gerne kannst du dort dein gelöstes & ausgemaltes Adventsrätsel ausstellen!

Klicke, um auf Adventsraetsel_Sternenkarte-1.pdf zuzugreifen

Als PDF herunterladen

Klicke, um auf Woche-4_Vorlage-fuer-deinen-Stern.pdf zuzugreifen

Als PDF herunterladen

Kinderkirche im Advent – 3. Adventsonntag

Sicher seid ihr schon sehr aufgeregt – schließlich ist bereits der 3. Adventsonntag & Weihnachten naht in Riesenschritten.

Melchiors Reise geht weiter, wie immer erzählt er seine Geschichte mit Kathi, Isidor und Melchior.

Auch im 3. Teil der Sternenreise gibt es wieder spannende Aktivitäten für euch – dieses Mal seid ihr eingeladen einen Engel zu basteln und vieles mehr…Übrigens: Falls ihr bis jetzt noch nicht mitgemacht hast kein Problem: Alle Videos sind weiter online (Links hier auf der Homepage) und auch alle Aktivitäten / Rätsellösungen kann man immer noch machen.

Als PDF herunterladen

Als PDF herunterladen

Kinderkirche – 2. Adventsonntag

Kinderkirche im Advent – 2. Adventsonntag

Auch am 2. Adventsonntag gibt es ein neues Video mit Kathi, Isidor und Melchior.

Melchior erzählt seine Geschichte weiter & ihr seid eingeladen zum 2. Teil der Sternenreise.

Alle Materialien findet ihr hier zum Ausdrucken oder in der Kirche zum Abholen. Viel Spaß!

Als PDF herunterladen

Als PDF herunterladen

ADVENTKRANZSEGNUNG IN DER CORONA-ZEIT 2020

Am Samstag vor dem 1. Adventsonntag segnete Pfarrer Josef Pesendorfer den großen Adventkranz für die Kirche, die Adventkränze, die Leute in die Kirche gebracht haben und auch jene, die sie zu Hause gebunden haben mit folgenden Worten:

Sternsingen – aber anders

Wie so viele andere Bereiche hat Corona auch das Sternsingen ein bisschen durcheinander gewirbelt. Aufgrund der Ungewissheit und den sich immer wieder ändernden Verordnungen ist es mir nicht möglich, das Sternsingen heuer so zu planen, wie wir es gewöhnt sind. Vor allem auch deswegen, weil ich nicht möchte, dass es im letzten Moment dann doch abgesagt werden muss. Deswegen habe ich mir für heuer ein neues Konzept überlegt, das leichter zu realisieren ist.

Das klassische Sternsingen, wie wir es kennen, wird es heuer nicht geben. Stattdessen werden drei kleine Sternsinger-Andachten stattfinden. Diese dauern jeweils 20-30 Minuten und finden im Freien statt. Die Bewohner folgender Gebiete sind dazu immer ganz besonders eingeladen.

 

  • Jänner um 17 Uhr beim Feuerwehrdepot der FF Landshaag
    Besonders eingeladen sind die Bewohner von Landshaag, Freudenstein und Ober-/Unterhart
  • Jänner um 17 Uhr im Kräutergarten beim Curhaus Bad Mühllacken
    Besonders eingeladen sind die Bewohner von Bad Mühllacken, Oberndorf, Sechterberg, Bergheim, Windhof, Weingarten, Wolfsbach und Oberwallsee
  • Jänner um 17 Uhr im Pfarrhof oder am Marktplatz
    Besonders eingeladen sind die Bewohner von Feldkirchen, Pesenbach, Rosenleiten, Ach/Au/Vogging/Mühldorf, Weidet, Lauterbachsiedlung, Audorf und Hofham

Natürlich darf man auch an den anderen Tagen kommen, wenn man am entsprechenden Termin keine Zeit hat.

Bei den Andachten wird auch immer eine Sternsinger-Gruppe anwesend sein, außerdem wird über das Projekt, für das heuer gesammelt wird informiert und es wird einen kurzen spirituellen Teil geben, der von unserem Pfarrassistenten Thomas gestaltet wird.
Spenden können sie heuer per Erlagschein, der den Pfarrnachrichten beiliegt, und direkt bei den Sternsinger-Andachten. Außerdem wird der Opferstock in der Kirche vom 4.Adventsonntag, also dem 20.Dezember, bis zum 6.Jänner zu einer Sternsinger-Kassa umfunktioniert, wo ebenfalls gespendet werden kann.

Die Termine für die Einteilung und die Proben entfallen heuer natürlich. Allerdings benötige ich drei Gruppen, Kinder oder Erwachsene, die an einem der drei Termine Zeit haben. Bitte meldet euch gerne bei mir unter 0664/3405608 (Johanna Nösslböck)

Als PDF herunterladen

Pfarrnachrichten Dezember – Jänner

Wenn Sie die aktuellen Pfarrnachrichten online lesen oder downloaden möchten, klicken Sie auf „weiterlesen“.

Kinderkirche im Advent

Besondere Zeiten erfordern neue Ideen, deshalb lädt euch das Kindergottesdienstteam heuer anstatt der gemeinsamen Feier auf eine „Sternenreise“ ein.

Jede Woche gibt es ein neues Video mit unseren Stars Kathi, Isidor und Melchior.
Zusätzlich gibt es jeden Adventsonntag etwas Neues zu entdecken in und rund um die Kirche! Weitere Details findet ihr auf der Sternenkarte!

Also Sternenkarte ausdrucken oder in der Kirche abholen und mitmachen! Viel Spaß!

Als PDF herunterladen

Ministrantenplan Dezember – Februar

Wenn Sie den aktuellen Ministrantenplan online lesen oder downloaden möchten, klicken Sie auf „weiterlesen“.

Keine öffentlichen Gottesdienste vorläufig bis 6.12.

Aufgrund des neuerlichen Lockdowns entfallen derzeit alle öffentlichen Gottesdienste bis zumindest Sonntag, 6.12.

Unsere Kirche ist allerdings täglich von ca. 8-18 Uhr geöffnet für das persönliche Gebet.

Bei Begräbnisfeiern, die derzeit in der Aufbahrungshalle stattfinden, sind bis zu 50 Personen zugelassen. Ein gemeinsames Beten (Totenwache) für Verstorbene z.B. am Vorabend des Begräbnisses kann derzeit nicht stattfinden. Eine Einladung zum persönlichen Gebet zu Hause wäre eine Alternative.

Auch während der Zeit des Lockdowns wird es wöchentlich wie gewohnt einen Verkündzettel geben, der über die aktuelle Entwicklung berichtet. In der ersten Dezemberwoche sollen wie geplant die neuen Pfarrnachrichten herauskommen.

Die Buchausstellung kann heuer leider NICHT stattfinden.

Die Firma Ortner / Postpartner bietet im Geschäft ab kommender Woche Bücher zum Verkauf an.
Wunschbestellungen können gerne via Mail an office@ortner-shop.at übermittelt werden.

Unterstützen wir gemeinsam ein Feldkirchner Geschäft

50 Jahre gemeinsam im Pfarrhof

1970 wurde Josef Pesendorfer, nachdem er 4 Jahre zuerst Kooperator war, zum Pfarrer von Feldkirchen a. d. Donau bestellt. Zur Seite stand ihm damals die Tante des + Pfarrers Johann Neuwirth (+ 1969) Theresia Dobesberger („Resltante vom Pfarrhof“ * 1901, + 1992). Wegen ihres Alters war ihr die Aufgabe einer Pfarrhaushälterin nicht zumutbar.

Allerheiligen-Ralley

Das Kindergottesdienstteam der Pfarre lädt alle Familien zu einer „besinnlichen Wanderung“ vor Allerheiligen ein.
Von Sonntag, 25.10. bis Allerheiligen 1.11.2020 ist entlang des Roßbachweges (Freudenstein) eine „Allerheiligenrallye“ aufgebaut.
Stempelpass und Schatzkarte dazu, könnt ihr euch hier runterladen oder in der Kirche abholen.

Als PDF herunterladen

Als PDF herunterladen

ALLERHEILIGEN 2020 in Feldkirchen 

Allerheiligen und Allerseelen 2020  

_____________________  

Aufruf der Österreichischen Bischofskonferenz an die Pfarrgemeinden vom 22.10.2020:  

Die Gräber zu besuchen, der Verstorbenen zu gedenken, für sie zu beten und sich der eigenen Sterblichkeit bewusst zu werden, gehört wesentlich zum christlichen Glauben, besonders an Allerheiligen und Allerseelen.  

In vielen Gemeinden geschieht dies in gemeinsamen Feiern, zu denen meist viele Menschen in der Kirche und auf dem Friedhof zusammenkommen. Aufgrund der steigenden Infektionszahlen in der aktuellen Entwicklung der Pandemie ist das Totengedenken heuer jedoch nicht in gewohnter Weise möglich 

Gemeinsame Gottesdienste zu Allerheiligen und Allerseelen am Friedhof können in diesem Jahr nicht stattfinden. Die Gräber werden aber gesegnet werden, wenn auch nicht im Rahmen einer gemeinsamen Feier.  

Die Bischöfe ermutigen aber ausdrücklich dazu, anlässlich von Allerheiligen und Allerseelen die Gräber zu besuchen und für die Verstorbenen zu beten. Von größeren Familienzusammenkünften möge aber heuer in diesem Zusammenhang Abstand genommen werden.  

Hilfen für das persönliche Gebet für die Verstorbenen (zu Hause und an den Gräbern) finden sich u.a. im Gotteslob, den diözesanen Websites sowie unter www.netzwerk-gottesdienst.at.  

Wie bei jedem Gottesdienst wird gerade auch zu Allerheiligen und Allerseelen in den Kirchen der Verstorbenen gedacht und für sie gebetet werden.   

 

Dankgottesdienst

„Es gibt so viele Dinge,
die man nicht mit Geld bezahlt,
wohl aber mit einem Lächeln,
einer Aufmerksamkeit, einem DANKE.“
(Leo Suenens)