image



Dank für das Jahr 2020

Alles Gute für das kommende Jahr und dass es uns wieder ein bisschen mehr Freiheit bringt.

Auch nach diesem Jahr vieler Entbehrungen, Einschränkungen, Krankheit und Tod möchten wir dennoch danke sagen und uns über die Dinge freuen, die geschehen sind und die uns gelungen sind.

Marcel Proust sagte einmal :
Lasst uns dankbar sein gegenüber Menschen,
die uns glücklich machen.
Sie sind die liebenswerten Gärtner,
die unsere Seele zum Blühen bringen.

So möchten wir jetzt unseren Gärtnern danke sagen, die durch ihre Arbeit unsere Pfarre zum Blühen bringen.

Vor 25 Jahren kam Mag. Thomas Hofstadler zu uns nach Feldkirchen und seit fünf Jahren leitet er unsere Pfarre mit viel Engagement und Sorgfalt. Danke für dein Vertrauen und deine Treue.

Unterstützt wird er dabei vom Pfarrmoderator Josef Pesendorfer, der auch die Leitung der Pfarre Goldwörth innehat.

Diakon Wolfgang Reisinger hält Wortgottesfeiern, Taufen und Begräbnisse und auch Mag. Bernhard Zopf gestaltet Wortgottesfeiern.

Der Pfarrgemeinderat, unter der Leitung von Edeltraud Allerstorfer, diskutiert und erledigt – unterstützt von weiteren Ehrenamtlichen – die anfallenden Arbeiten und Aufgaben.

Franz Stirmayr leitet den Fachausschuss Finanzen und Bauwesen und verwaltetet die finanziellen Bereiche der Pfarre.

Euch allen gilt Dank und Anerkennung!

Das Seelsorgeteam unter der Leitung von Gerlinde Wolfsteiner übernimmt wertvolle Arbeiten in vielen Teilen des pfarrlichen Lebens. In den einzelnen Bereichen des Seelsorgeteams sind Helene Nösslböck und Thomas Hofstadler engagiert.

Heuer war vieles anders, aber trotzdem und gerade für das Engagement in dieser schwierigen Zeit möchten wir danke sagen.

Viele leisten einen Beitrag, sodass unsere Gottesdienste und Wortgottesfeiern so feierlich gestaltet sind: Lektoren, Kantoren, Laienkommunionspender, Ministranten und die beiden Organisten Helene Nösslböck und Dipl.-Ing. Gerald Bok.

Der Kirchenchor, unter der Leitung von Judith Hauptkorn, da Chor und einige andere Gruppen verschönern unsere Feiern durch Gesang und Musik.
Michaela Pröstler-Zopf und ihr Team gestalten einmal im Monat einen Kindergottesdienst.

Johanna Nösslböck leitete die Sternsingeraktion, die von vielen Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen getragen wird.

Das Jungscharteam und die Firmhelfer und Firmhelferinnen leisten einen wertvollen Beitrag in der Kinder- und Jugendarbeit.

Die Pflege und Erhaltung des Pfarrhofs und der Kirchen in Feldkirchen und in Pesenbach, sowie die Betreuung des Pfarrwaldes sind wichtige Aufgabengebiete.

Maria Leutgöb kümmert sich noch immer liebevoll um den Herrn Pfarrer.

Heidi Radler übernimmt mit ihrem Team die Instandhaltung und Erneuerung des Sternsingergewandes und der Erstkommunionkleider, danke Roswitha Gruber für das Nähen der Masken.

Pfarrsekretärin Heidi Schöppl ist das Herz der Pfarrkanzlei. Sie erledigt kompetent alle anfallenden Aufgaben und ist mit ihrer Freundlichkeit die erste Ansprechpartnerin in pfarrlichen Angelegenheiten.

Wichtige Arbeiten leistet auch das Mesnerteam unter der Leitung von Erika Lindorfer, die auch die Taufdeckerl stickt. Die Mesner haben sich auch während des Lockdowns stets um unsere Kirchen gekümmert.
Das Blumenschmuck-Team unter der Leitung von Ursula Bruckner verschönert unsere Kirche und hat auch während des Lockdowns die Kirche schön geschmückt, was zum Besuch eingeladen hat.

Hannes Zehetbauer obliegt die Friedhofsverwaltung und die Pflege und Erhaltung des Friedhofes. Ein besonderer Dank gilt ihm für sein Engagement bei der Errichtung der Gedenkstätte für still geborene Kinder.

Herzlichen Dank sagen wir für eure verlässliche und sorgfältige Arbeit, die heuer viel Flexibilität benötigt hat.

Mit dem Geld, das von Freiwilligen für die Caritas gesammelt wird, kann bedürftigen Menschen geholfen werden.

Viele leisten einen Beitrag zu unseren Pfarrnachrichten, Gerhard Jetschgo bringt die gesammelten Beiträge in die entsprechende Form. Danke auch für sein Engagement bei der Neugestaltung des Pfarrblattes.
Es ist erfreulich, dass wir genug Personen haben, die das Pfarrblatt dann direkt zu den Menschen bringen.

Unsere Homepage wird gerne und oft kontaktiert, dass sie immer auf dem neuesten Stand ist und heuer viele Zusatzangebote zeigte, dafür sorgt Joachim Leonfellner.

Viele sind im Bereich Verkündigung und Erziehung tätig: Religionslehrerinnen, Kindergarten-pädagoginnen und Helferinnen, sowie Tischmütter und –väter bei der Erstkommunion.

Wertvolle Veranstaltungen werden von den Teams des Katholischen Bildungswerkes und der KFB organisiert.

Elfriede Mayerhofer lädt monatlich die Pfarrsenioren zu einer gemütlichen Zusammenkunft ein.
Heidi Schöppl leitet die öffentliche Bibliothek und wird durch viele Ehrenamtliche unterstützt.

Es ist sehr positiv, dass Ehrenamtliche für die Flüchtlinge Lernstunden abhalten und sich auch allgemein um das Wohlergehen dieser Mitmenschen kümmern.

Alle, die ihren Kirchenbeitrag leisten, beweisen damit ihre Treue und Solidarität zur Kirche.

Sehr wertvoll ist auch die gute Zusammenarbeit mit der Marktgemeinde, der Marktmusikkapelle, den Vereinen und den Schulen.

Danke dem Wirt in Pesenbach Florian Malfent, der uns bei Feierlichkeiten immer großzügig unterstützt und Sepp Danninger, der erst kürzlich verstorben ist, möchten wir nochmals für seinen jahrelangen Dienst bei Auf- und Zusperren der Kirche in Pesenbach danken.

Für all das wollen wir heute – noch im sogenannten alten Jahr – dankbar sein.
Dankbarkeit ist keine Erklärung, die man abgibt. Sie ist Wertschätzung des Gegebenen und Ausrichtung des Bewusstseins auf das, woher die Gabe kommt.
Danke!

Edeltraud Allerstorfer ​Gerlinde Wolfsteiner
PGR – Obfrau​​Sprecherin SST